Rechtsanwalt Tieben mth Tieben & Partner Rechtsanwälte
Beratung unter:
Tel.: 0221 - 80187670

Rechtsanwalt Köln Arbeitnehmerschutz

Arbeitsrecht: Die Berechnung des Urlaubsentgelts nach § 11 des Bundesurlaubsgesetzes

Ein häufiger Streipunkt zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ist die Berechnung des dem Arbeitnehmer während des Urlaubs zu gewährenden Urlaubsentgeltes. Da Grundlage für die Berechnung des Urlaubsentgeltes der Durchschnittslohn ist, der dem Arbeitnehmer in den letzten dreizehn Wochen vor Urlaubsbeginn gezahlt wurde, ist insbesondere die Frage immer wieder Gegenstand gerichtlicher Verhandlungen, welche Lohnbestandteile für den Durchschnittslohn herangezogen werden dürfen.

more

Arbeitsrecht: Zur Frage der Diskriminierung aufgrund der Kündigung einer Arbeitnehmerin während der Schwangerschaft

Das deutsche Arbeitsrecht sieht verschiedene Sonderkündigungsschutzgesetze für Arbeitnehmer in Deutschland vor. Diese Gesetze dienen dazu, besonders schutzbedürftige Arbeitnehmer, wie z. B. Behinderte, vor den nachteiligen Folgen einer Kündigung zu schützen. Das Mutterschutzgesetzt, welches in dieser Entscheidung behandelt wird, dient dem Schutz von werdenden Müttern.

more

Arbeitsrecht: Personalakte kann auch nach Kündigung eingesehen werden

Bundesarbeitsgericht, 16.11.2010, Az.: 9 AZR 573/09 Es ist üblich, dass Arbeitgeber für jeden Mitarbeiter eine Personalakte mit Bewerbungsunterlagen, Arbeitsvertrag, Zeugnissen, Zwischenbeurteilungen, Abmahnungen, etc. anlegen. Diese Personalakte ist insbesondere dann Ziel von Auseinandersetzungen und Klagen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern, wenn die Entfernung etwaiger Abmahnungen zur Diskussion steht. Aber auch darüber hinaus hat der Arbeitnehmer zahlreiche Rechte im Hinblick auf die Personalakte, welche aus der individualrechtlichen Schutzpflicht des Arbeitgebers zur Achtung der Arbeitnehmerpersönlichkeit resultieren. Zum Beispiel dürfen nur bestimmte Personen Einsicht in die Personalakte nehmen, der Arbeitnehmer darf grundsätzlich Einsicht in die Akte nehmen, der Arbeitnehmer kann Gegendarstellungen in
more
Toolbar