Rechtsanwalt Tieben mth Tieben & Partner Rechtsanwälte
Beratung unter:
Tel.: 0221 - 80187670

Eine kostenlose Vorlage für das Webseiten-Impressum

Als Grundregel kann gesagt werden, dass ein Internetautritt grundsätzlich immer dann ein Impressum aufweisen muss, wenn mit der Internetseite Geld verdient werden soll.

So müssen Homepages von Privatpersonen, welche Ihre Webseite lediglich privat benutzen möchten, zum Beispiel auch dann ein Impressum haben, wenn auf ihrer Webseite lediglich ein Werbebanner geschaltet ist.

Viele Freehoster bieten zum Beispiel Webspace nur dann kostenlos an, wenn im Gegenzug ein Werbebanner auf der Seite des Nutzers geschaltet wird.

Zur Erstellung des Impressums kann dann entweder auf kostenlose Impressum-Vorlagen zurück gegriffen werden,  oder auf einen kostenlosen Impressumgenerator.

Einen Impressumgenerator finden Sie hier.

Kostenlose Vorlagen für ein Impressum für verschiedene juristische Personen finden Sie in dem unteren Grafik:

MusterimpressiMusterimpressum2

Wichtiger Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrages ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden. Die Komplexität und der ständige Wandel der behandelten Materie machen es jedoch erforderlich, Haftung und Gewähr auszuschließen. Eine Rechtsberatung kann hierdurch nicht ersetzt werden. Die Benutzung der hier aufgeführten Muster erfolgt auf eigene Gefahr.

Wenn Sie rechtliche Beratung benötigen, rufen Sie uns unverbindlich unter der Rufnummer 0221 – 80187670 an oder schicken uns eine Email an info@mth-partner.de

Nachfolgend finden Sie verschiedene Urteile im Bereich der Impressumspflicht:

Internetrecht: Auch unvollständige Webseiten, die versehentlich ins Internet gestellt wurden, können zur Abmahnung berechtigen.

Diensteanbieter im Sinne des Telemediengesetzes ist jede natürliche oder juristische Person, die eigene oder fremde Teledienste zur Nutzung bereit hält oder den Zugang zur Nutzung vermittelt. Solche Diensteanbieter müssen auf der Webseite ein vollständiges Impressum vorhalten. Tun sie dies nicht, kann es zur Abmahnung kommen.

more

Internetrecht: Zur Frage, ob ausländische Diensteanbieter ein Webseitenimpressum nach deutschen Vorschriften vorweisen müssen.

Die Anforderungen an das Impressum sind vornehmlich in § 5 Telemediengesetz, § 55 Rundfunkstaatsvertrag und in der Dienstleistungsinformationsverordnung geregelt.
Der Betreiber einer werblichen Webseite eines Unternehmens muss auf seiner Seite ein Impressum vorhalten, welches leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar ist. Ob dies auch für das Impressum der ausländischen Webseite eines Diensteanbieters gilt ist nach den individuellen Gegebenheiten zu beuurteilen.

more

Internetrecht: Die Rechtsform der GmbH & Co. KG stellt besondere Anforderungen an das Impressum

Bei vielen Unternehmungen kann es Sinn machen eine GmbH & Co KG zu gründen, da dann die Vorteile der Personengesellschaft mit den Vorteilen der Kapitalgesellschaft kombiniert werden können. Zu beachten ist in diesen Fällen allerdings, dass die notwendigen Angaben im Impressum gemacht werden müssen, sonst können Abmahnungen von Mitbewerbern der GmbH & Co KG drohen.

more
Toolbar