Rechtsanwalt Tieben mth Tieben & Partner Rechtsanwälte
Beratung unter:
Tel.: 0221 - 80187670

Rechte und Pflichten der Hausverwaltung

Mietrecht: Das WEG Recht verpflichtet Eigentümer nicht, die Barrierefreiheit eines Treppenhauses wegen eines gehbehinderten Eigentümers zu finanzieren.

Landgericht Köln, 30.06.2011, Az.: 29 S 246/10Das WEG-Recht (Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (Wohnungseigentumsgesetz) befasst sich mit den Rechten und Pflichten von Mitgliedern einer Gemeinschaft von Wohnungseigentümern bzw. der Begründung von Wohnungseigentum innerhalb einer solchen Gemeinschaft.Typische Bereiche, die der Regelung durch das WEG unterliegen sind zum Beispiel:• Rechte und Pflichten der Hausverwaltung sowie deren Haftung. • Erwerb und Veräußerung von Eigentumswohnungen. • Beschlussfassung der Eigentümergemeinschaft • Rechte und Pflichten der Wohnungseigentümer untereinander und im Verhältnis zu Dritten.Insbesondere Streitigkeiten darüber, ob bestimmte bauliche Maßnahmen, Instandsetzungs- oder Modernisierungsmaßahmen am gemeinschaftlichen Eigentum durchgeführt oder nicht durchgeführt werden müssen, sind
more

Zivilrecht: Hausverwalter haftet für Überschreitung seiner Befugnisse

Landgericht Köln, 26.08.2010, Az.: 29 S 177/09Die Rechte und Pflichten einer Hausverwaltung sind im Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (“WEG”) geregelt. Diese Regelungen sind unabdingbar, dürfen also von der jeweiligen Eigentümergemeinschaft nicht eingeschränkt werden.Die spezifischen Berechtigungen und Verpflichtungen des Verwalters gegenüber den Eigentümern sind in § 27 WEG geregelt.Danach darf und muss der Verwalter* Beschlüsse der Wohnungseigentümer durchführen und für die Einhaltung der Hausordnung sorgen. * für die ordnungsgemäße Instandhaltung und Instandsetzung Eigentums sorgen. * in dringenden Fällen sonstige zur Erhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums erforderliche Maßnahmen treffen. * die gemeinschaftlichen Gelder verwalten.Erfüllt der Hausverwalter diese Pflichten
more
Toolbar